01.09.2016

Ausbildungsstart 2016

Für eine junge Frau und neun junge Männer startete am 01. September die Ausbildung bei SLAWINSKI in Siegen-Weidenau und Bad Laasphe. Im Rahmen eines gemeinsamen ersten Tages hatten die neuen Auszubildenden erstmals Gelegenheit sich untereinander kennen zu lernen, bevor es in den nächsten Tagen dann in den einzelnen Abteilungen richtig mit der Ausbildung los geht. Erster Treffpunkt war die neue Stufenanlage am Siegufer in der Siegener Innenstadt.

Die neuen Azubis der SLAWINSKI & CO. GMBH (hinten v.l.) Simon Padberg, Leon Yannik Zobus, Kevin Scholtz, Furkan Macit, Kim Beneta, Mario Wiermann, Ali Nasso (vorne v.l.) Philipp Reddig, Markwin Korstian, Dennis Cermann, und die Ausbilder Tobias Bottenberg, Anna Lena Oerter, Kai Hillebrand

Ausbildungsstart 2016 bei Slawinski & Co. GmbH

Die neuen Azubis der SLAWINSKI & CO. GMBH (v.l.) Simon Padberg, Ali Nasso, Furkan Macit, Leon Yannik Zobus, Markwin Korstian, Dennis Cermann, Mario Wiermann, Kim Beneta, Philipp Reddig, Kevin Scholtz

In diesem Jahr starten die Auszubildenden in den Ausbildungsberufen Industriekaufmann, Kauffrau für Büromanagement und Maschinen- und Anlageführer. Darüber hinaus wird bei SLAWINSKI aktuell auch noch in den Berufen Mechatroniker/-in und Fachlagerist ausgebildet.

Die Maschinen- und Anlageführer beginnen traditionell mit dem Grundlehrgang Metall, in dem sie wichtige Basisqualifikationen über die metallischen Werkstoffe erlernen. Die kaufmännischen Auszubildenden dürfen sich im Verlauf der Ausbildung unter anderem auf ein vierwöchiges Auslandspraktikum innerhalb Europas freuen.

Die Berufsausbildung ist bei SLAWINSKI weiterhin sehr wichtig: „Unser Anspruch ist und bleibt es, unsere führende Position in sämtlichen Fragen rund um die Bödenproduktion im Kaltformverfahren heute zu sichern und in Zukunft weiter auszubauen, ohne unsere Verantwortung für Mensch und Umwelt aus den Augen zu verlieren.“